Die ökologische Slipeinlage aus Österreich
Die ökologische Slipeinlage aus Österreich

Über uns

Machen wir das Thema zum Thema!

Die Monatsblutung ist ein Thema, über das viele noch immer nicht locker plaudern können. Die Medien stellen die Regel noch immer als „unrein“ dar und bringen uns dazu, Einwegbinden und Tampons zu kaufen. Diese stellen auf lange Zeit eine Problematik dar, über die keiner spricht. Angefangen von dem Müll der durch die Monatshygiene produziert wird, bis hin zu den Giftstoffen die in den Produkten enthalten sind. Diese reizen oft die Scheidenflora und verursachen Scheidenpilz.

Wir wollen dieses Thema aufgreifen und Frauen die Chance ermöglichen Ihre Monatshygiene so natürlich wie möglich zu erleben, ohne Plastik, ohne Giftstoffe und ohne Nebenwirkung.


Jedes Mal, wenn du Geld ausgibst, gibst du eine Stimme ab,
für die Welt, die du haben willst.

Anna Lappé

Warum gibt es Meine Wollke?

Wir glauben, dass jede Frau und jedes Mädchen die Chance haben sollte, das Frausein/Mädchensein gesund und nachhaltig zu erleben ohne dabei die eigene Gesundheit oder Umwelt zu belasten!
Uns liegt die Frauengesundheit und die Umwelt am Herzen, darum haben wir die WOLLKE gestartet – deine nachhaltige Slipeinlage.
Jede einzelne Frau oder Mädchen kann ihr Frauenleben gesund und nachhaltig gestalten: Von Frau zu Frau, Wir für Euch, Du für deine Tochter, Deine Mutter für Ihre Freundin, Deine Tochter für ihre Oma. Mit der WOLLKE kannst du jeder Frau eine Freude und einen Teil weibliche Gesundheit schenken und der Umwelt etwas Gutes tun.
Nie wieder Plastik, Chemie, Allergie auslösende Duftstoffe, Glysophat, Dioxin Formaldehyd oder anderen Chemikalien zwischen den Beinen.

Nachhaltige Frauenhygiene

Die Qualität ist uns sehr wichtig. Die Materialen für die nachhaltige Slipeinlage wird genausten geprüft. Unsere Baumwolle stammt ausschließlich aus umwelt-und menschenfreundlicher Produktion. Wir gehen sogar einen Schritt weiter: Wir erzeugen regional, d.h. dass unsere WOLLKE nicht um die ganze Welt reist und somit die Umwelt mit CO2 belastet, sondern sie wird in der GW ST.Pölten genäht. Wir verzichten bewusst auf Auslandsproduktion!